Über die Würth-Gruppe

Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Sie besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt 74.000 Mitarbeiter. Davon sind über 32.000 fest angestellte Verkäufer im Außendienst. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Würth-Gruppe gemäß vorläufigem Jahresabschluss einen Umsatz von 12,7 Milliarden Euro.

Im Kerngeschäft, der Würth-Linie, umfasst das Verkaufsprogramm für Handwerks- und Industriebetriebe über 125.000 Produkte: Von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz.

Die Allied Companies

Die Allied Companies sind Gesellschaften des Konzerns, die an das Kerngeschäft angrenzen oder diversifizierte Geschäftsbereiche bearbeiten. Sie ergänzen das Angebot um Produkte für Bau- und Heimwerkermärkte, Elektroinstallationsmaterial, elektronische Bauteile sowie Finanzdienstleistungen.
mehr unter http://www.wuerth.com

Die Würth-Finanzdienstleister

Die Finanzdienstleiter der Würth-Gruppe bieten moderne, ganzheitliche Lösungen – von der Finanzierung über Leasing bis hin zu passgenauen Konzepten für die berufliche und private Vorsorge.

Sicherheit und Qualität in allen Finanzfragen
Die 90%-ige Beteiligung an der IBB ist für die Unternehmensgruppe Würth ein wichtiger Baustein zum Aufbau eines weitgehend unabhängigen Finanzdienstleistungsbereichs, zu dem neben der seit über 10 Jahren sehr erfolgreichen Würth Leasing auch die Waldenburger Versicherung und der Würth Versicherungsdienst zählen.

Das Plus: Kompetent, leistungsstark und unabhängig.

Auch in der Schweiz ist die Würth-Gruppe über die Gesellschaften Würth Financial Services in den Bereichen Vorsorge, Versicherung und Vermögen sowie über den Versicherungsbroker Oberhänsli & Partner im Finanzdienstleistungsbereich tätig.

​ ​