Warum benötigen Sie eine Wohngebäudeversicherung?
Damit Ihr Eigenheim bestens abgesichert ist

Privatschutz

Das eigene Haus ist ein solides Fundament für die finanzielle Zukunft. Schließlich haben Sie viel Zeit, Geld und Mühe investiert. Doch der Wert Ihres Hauses lässt sich nicht nur mit Geld beziffern: Ihr Haus ist zugleich ein Zuhause, das für Sie Geborgenheit und Sicherheit bedeutet. Die eigenen vier Wände bedeuten Freiheit und Wohlgefühl.

Mit der Wohngebäudeversicherung der Waldenburger Versicherung ist für den langen und dauerhaften Erhalt des eigenen Zuhauses gesorgt. Wir sichern Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser und dessen Bestandteile umfassend und zuverlässig gegen die finanziellen Kosten folgender Gefahren:

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm
  • Hagel
  • Blitzschlag

Was genau ist versichert?

In der Wohngebäudeversicherung sind neben dem eigentlichen Gebäude auch Nebengebäude wie zum Beispiel Gartenhäuser und Geräteschuppen mitversichert. Außerdem besteht auch Versicherungsschutz für Gegenstände, die dauerhaft mit dem Gebäude verbunden sind.

Generell versichert sind:

Brand, Blitzschlag, Explosion, Anprall/Absturz unbemannter Flugkörper, Folgeschäden, z. B. durch Löschwasser, bestimmungswidrig austretendes Leitungswasser - auch aus Wasch- und Geschirrspülmaschinen. Schäden durch bestimmungswidriges Austreten von Wasserdampf, Frostschäden an Badeeinrichtungen, Wasserhähnen, Wassermessern, Heizkörpern, Heizkesseln, Boilern und Durchlauferhitzern. Schäden durch Sturm – auch an "Zubehör" wie Antennen, Markisen, Überdachungen, Alarmanlagen etc. Eindringende Niederschläge durch vom Sturm abgedeckte Dächer oder eingedrückte Scheiben, Erdsenkungen und Erdrutsche als Folge von Leitungswasserschäden sowie Hagelschäden.

Wer braucht eine Wohngebäudeversicherung?

Jeder Besitzer eines Gebäudes. Das gilt für das Reihenhaus oder das Mehrfamilienhaus in der Stadt genauso wie für die Villa auf dem Land. Auf die richtige Absicherung sollte niemand verzichten!

​ ​